Puricelli

Dolce Vita in Meisenheim

Ein schönes großzügiges Zimmer von besonderem Charme, stuckierte Meisen, ein wertvoller Nussholzschrank und ein Portrait von Franziska Puricelli (?) und andere Accessoires versetzen Sie in die Zeit des Biedermeiers.

Die Kulturgeschichte Europas ist eine Geschichte von Wanderung und Austausch: Zahlreiche Meisenheimer Familien wanderten aus, zum Beispiel nach Amerika oder als Mitgründer des heutigen Berliner Stadtteils Müggelheim nach Preußen – auch Einwanderung setzte immer wieder Akzente. Ein besonderes Kapitel sind die „Italiener Meisenheims“. Nach 1700 siedelten sich Angehörige der Familien Cetto, Vacano und Braquetti aus Oberitalien in Meisenheim an. Ihnen folgte Giacomo Antonio Puricelli, der sich in Deutschland Jakob Anton Puricelli nannte, und der Stammvater der Industrieellenfamilie Puricelli wurde, die in der Wirtschaftsgeschichte des Rheinlandes eine bedeutende Rolle gespielt hat. Vor allem mit Gießereien und Kohlegruben, aber Puricellis gründeten auch zum Beispiel Gaswerke in Mainz und Krefeld, Ursprung der dortigen Stadtwerke. Jakob Anton Puricelli ist seit 1750 in Meisenheim nachweisbar. Er betätigte sich erfolgreich als Großhändler für Gewürze, Wein, Öl, etc. Die der katholischen Minderheit angehörigen Puricellis heirateten in ansässige Bürgerfamilien ein und prägten über vier Generationen bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts die Stadtgeschichte mit. Wobei wie gesagt, Ihre Bedeutung weit über Meisenheim hinausging. Sicher mehr harte Arbeit als Dolce Vita… Das prächtige Haus in der Untergasse 40, das von Johann Baptist Puricelli 1823 errichtet wurde, zeugt bis heute von den Puricellis. Etwa zeitgleich mit der Errichtung dieses Hauses wurde unser Kochhaus grundlegend von Carl Dorn modernisiert. Vielleicht haben die beiden in einem Biedermeier-Garten am Glan zusammengesessen und sich über die Gestaltung der klassizistischen Fassaden und zweckmäßige Grundrisse ausgetauscht. Harte Arbeit ja, aber sicherlich ging es dann auch bald um die Frage des Abendessens … also auch Dolce Vita in Meisenheim … 

 

 

Pro Nacht für 2 Personen ÜF 149 €
Bei Einzelbelegung ÜF 109 €
     
Halbpension mit einem abendlichen 4-Gang Menü:    
48 € pro Person    
(78 € mit Weinbegleitung pro Person)