Nicolas Appert

Kulinarische Weltgeschichte streift Meisenheim

Das Appartement Nicolas Appert verfügt über ein schönes Schlafzimmer und ein großzügiges Badezimmer mit Wanne. Weiterhin über eine voll eingerichtete Küche und eine große Terrasse, auf der Sie im Standkorb die Ruhe über den Dächern Meisenheims genießen können. Die wertvolle Einrichtung, zum Beispiel mit einem Barockschrank aus der Zeit von Nicolas Appert und moderner originaler Grafik z.B. von Horst Hussel: „Tanz der Sardinien“ setzt Akzente. Sie befinden sich schließlich im Appartement des Erfinders der Konservierung.  Besonders geeignet auch für längere Aufenthalte

1749 wird in der Champagne der Erfinder und Meisterkoch Nicolas Appert geboren. Er war Sohn eines Weinhändlers und Gastwirt, absolvierte eine Ausbildung zum Koch und ließ sich schließlich zum Meisterkoch weiterbilden. 1772 wurde er Küchenchef und Mundkoch von Herzog Christian IV von Pfalz-Zweibrücken. Dieses Amt behielt er bis zu dessen Tod. In seiner Zeit als Koch in unserem Herzogtum beschäftigte er sich intensiv mit dem Thema Konservierung leichtverderblicher Lebensmittel. Hintergrund waren die langen Transportzeiten von Lebensmitteln von Paris in das Herzogtum. Weilte der Herzog in Meisenheim, reiste Nicolas Appert in seinem Gefolge. Wahrscheinlich hat er auch in Meisenheim mit der Konservierung experimentiert. Seit 1784 lebte Appert wieder in Frankreich. Ihm gelang noch vor 1800 die moderne Konservierung: Also die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Erhitzen und Aufbewahrung in luftdichtverschlossenen Gläsern. Im Haus bewahren wir eine historische „Bouteille à conserve Appert“ aus der Zeit um 1800 auf. 1804 gründete Appert die weltweit erste Konservenfabrik. In der Weiterentwicklung setzte er ab 1812 Weißblechdosen ein. Auf Initiative der französischen Regierung publizierte Appert seine Technik in der epochalen Werk „Livre de tous le ménages ou l’art de conserver“. Nicolas Appert starb hochbetagt am 01. Juni 1841. Der Meisterkoch war einer der wichtigsten Wegbereiter der modernen Lebensmitteltechnologie. Auch wenn wir in unserem Restaurant eine frische Küche bevorzugen: Modernes Leben wäre ohne Konservierung nicht denkbar. Vielleicht wurde die Konservierung hier erfunden, jedenfalls streifte kulinarische Weltgeschichte Meisenheim … 

 

 

Pro Nacht für 2 Personen ÜF 189 €
Bei Einzelbelegung ÜF 129 €
     
Halbpension mit einem abendlichen 4-Gang Menü:    
54 € pro Person    
(84 € mit Weinbegleitung pro Person)