Boos von Waldeck

Sagenhafte Ritter – fabelhafte Brände

In diesem hochgelegenen Zimmer genießen Sie den Blick in die Meisenheimer Altstadt und auf den malerischen Boos von Waldeckschen Adelshof.

Die Familie Boos von Waldeck ist ein rheinisches Uradelsgeschlecht, das über viele Jahrhunderte die Geschicke der Stadt Meisenheim und ihrer Region mit geprägt hat. In kaum einem deutschen Sagenbuch fehlt der legendäre Ritterstiefel Trunk: Durch die gegen den Rheingrafen gewonnene Wette, einen riesigen Stiefel Weines zu leeren, soll das Dorf Hüffelsheim an die Familie Boos von Waldeck gelangt sein. Historisch verbürgt ist der Besitz der Familie an dem Boos von Waldeckschen Hof in Meisenheim, den Sie aus dem Fenster Ihres Zimmers erblicken können. Von 1422 an belegen Urkunden die Rechte an dem Hof durch die Familie. Wahrscheinlich aber sind diese wesentlich älter. Die Ursprünge des Gebäudes dürften bis ins 12. Jahrhundert zurück reichen. Der Adelshof blieb bis Anfang des 19. Jahrhunderts im Besitz der Boos von Waldeck. Das hier abgebildete Relief aus unserem Rittersaal zeigt Simon den II. Boos von Waldeck, der im 16. Jahrhundert unseren Hof bewohnte. Besuchen Sie den Boos von Waldeckschen Hof, der ein Baudenkmal von Rang und ein historisches Kleinod ist. Zum Besitz der Familie Boos von Waldeck gehörte auch die Burg Montfort, Namenspatin des wichtigen Burgunderweinberges unseres Weingutes Klostermühle Odernheim. Wie wäre es mit einem Spätburgunder Montfort als Schlummertrunk oder doch lieber einen Meisenheim Nr. 1 aus unserer Boos von Waldeckschen Hofbrennerei?

 

 

Pro Nacht für 2 Personen ÜF 129,00 €
Bei Einzelbelegung ÜF 90,00 €
     
Halbpension mit einem abendlichen 4-Gang Menü:    
48,00 Euro pro Person    
(78,00 Euro mit Weinbegleitung pro Person)